WICHTIG!  Aktuelle Information  WICHTIG!  Stand: 19.11.21, 12:50 Uhr

 

Auf Anordnung des Gesundheitsamtes sind die Klassen 1b, 2a, 2b, 3a, 3b und 4b ab sofort unter Quarantäne gestellt. Genaue Informationen hierüber erhalten die entsprechenden Schüler persönlich über das Gesundheitsamt am Montag. 

 

Der geplante Theaterbesuch am Dienstag, den 23.11.2021 ist aktuell nicht durchführbar und wird unter Rückzahlung der entrichteten Beträge abgesagt. 

Information zum Treffen des Fördervereins am morgigen Dienstag, 9.11.2021

Stand: 8.11.21 

 

Auf Grund der aktuellen Situation muss das geplante Treffen des Fördervereins morgen abgesagt werden. 

Sobald eine Zusammenkunft wieder möglich ist, erhalten Sie eine gesonderte Einladung.

Informationen zu den Regelungen der aktuell geltenden Warnstufen

Stand: 5.11.21

 

 

6. Schulbetrieb in der Warnphase – Warnstufe 3
Tritt in dem Landkreis oder der kreisfreien Stadt, in der die Schule gelegen ist, die Warnstufe 3 nach § 25 Abs. 3 Nr. 3 ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO in Kraft, gilt für Einrichtungen nach § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO (staatliche allgemein bildende und berufsbildende Schulen einschließlich der Schulhorte und Internate sowie Schulen in freier Trägerschaft) folgendes:
6.1. Alle Schülerinnen und Schüler und das Personal sind verpflichtet, im Schulgebäude auch während des Unterrichts eine Mund-Nasen-Bedeckung bzw. eine qualifizierte Gesichtsmaske nach § 17 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 oder Nr. 2 ThürSARS-CoV- 2-KiJuSSp-VO zu tragen.
6.2. Alle Schülerinnen und Schüler, die nicht nach § 43 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO von der Teilnahme am verbindlichen Testregime befreit sind, müssen angebotene Selbsttests auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 unter Beaufsichtigung durch schulisches Personal durchführen. Schülerinnen und Schüler, die weder an den Testungen teilnehmen, noch nach § 43 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO von der Teilnahme befreit sind, werden während des Präsenzunterrichts und im Schulhort in gesonderten, jahrgangsübergreifenden Gruppen betreut, die sich nur aus diesen Schülerinnen und Schülern zusammensetzen. Die Gruppentrennung unterbleibt nur, wenn im Ausnahmefall die konkreten räumlichen und personellen Gegebenheiten an der Schule ein solches Vorgehen ausschließen.
6.3. Das Personal staatlicher Schulen, das nicht nach § 43 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO von der Teilnahme am verbindlichen Testregime befreit ist, muss angebotene Selbsttests auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 durchführen.
6.4. Im Übrigen gelten die Vorschriften der Warnstufe 1 (Ziff. 4).
 
7. Betrieb von Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege in der Warnphase
7.1. Tritt in dem Landkreis oder der kreisfreien Stadt, in der die Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflege gelegen ist, die Warnstufe 1 nach § 25 Abs. 3 Nr. 1 ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO oder eine höhere Warnstufe in Kraft, erhalten El- tern und einrichtungsfremde Personen Zutritt zur Einrichtung oder zum Einrichtungsgelände nur, nachdem sie entweder eine Testung mit einem negativen Testergebnis vor Ort und unter Beobachtung von Mitarbeitern oder beauftragten Personen der Einrichtung durchgeführt haben oder der Einrichtungsleitung einen Nachweis über ein negatives Testergebnis, vollständigen Impfschutz oder eine Genesung vorgelegt haben, der den Anforderungen des § 27 Abs. 1 Nr. 1 oder Nr. 2 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO genügt. Dies gilt nicht, solange der Aufenthalt in der Einrichtung eine Dauer von zehn Minuten nicht überschreitet oder wenn die Gesprächssituation einen ausreichenden Infektionsschutz erlaubt.
7.2. Tritt in dem Landkreis oder der kreisfreien Stadt, in der die Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflege gelegen ist, die Warnstufe 3 nach § 25 Abs. 3 Nr. 3 ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO in Kraft, findet die Betreuung in Einrichtungen nach § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO (Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege) in beständigen, festen und voneinander getrennten Gruppen statt:
- Die Kinder werden in gleichbleibender Zusammensetzung durch stets dasselbe pädagogische Personal betreut.
- Den Gruppen wird ein separater Raum fest zugewiesen. Ausflüge der festen Gruppe bleiben möglich.
- Bei der gleichzeitigen Nutzung von Gemeinschaftsräumen und Freiflächen sind Kontakte zwischen den Gruppen zu vermeiden.
Hiervon darf nur im begründeten Ausnahmefall abgewichen werden.

Krankmeldung Ihres Kindes

Stand: 11.10.21

 

Sehr geehrte Eltern, 

 

aus gegebenem Anlass möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass Sie Ihr Kind bei Krankheit bitte morgens telefonisch oder per E-Mail im Sekretariat entschuldigen. 

sekretariat@grundschule-suhl-heinrichs.de

 

Bei Krankheit des Kindes bis drei Tage ist eine schriftliche Entschuldigung der Sorgeberechtigten ausreichend. Sollte Ihr Kind länger als drei Tage erkrankt sein, schicken Sie bitte eine ärztliche Bescheinigung mit. 

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis. 

Wichtige Termine im Schuljahr 2021/22 

Stand: 05.10.21

 

Die Schulkonferenz hat folgende schulinterne Ferientage beschlossen: 

Freitag, 03.12.2021

Montag, 21.03.2022

 

Der 07.06.2022 wurde als unterrichtsfreier Ausgleichstag für den Tag der offenen Tür festgelegt. Sollte die Durchführung des Tags der offenen Tür nicht möglich sein, findet am 07.06.2022 regulär Unterricht statt. 

 

Schließzeit Hort: 

01.08.-19.08.2022

Hygienekonzept

 

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind einen geeigneten Mund-Nasen-Schutz trägt (Stoff oder Medizinischer MNS). Schals und Halstücher sind nicht geeignet.

 

Unseren aktuellen Hygieneplan finden Sie hier.  

 
 

Impressum                          Datenschutz

Grundschule Heinrichs [-cartcount]